Das Geißfußpfropfen

geissfuss

  • 1 Dreieckiger Ausschnitt in der Unterlage
  • 1-A Ausschnitt von oben gesehen
  • 2 Edelreis, genau in diesen Ausschnitt passend
  • 3 Edelreis in die Unterlage eingesetzt
  • 4 Edelreis, Schnitt von der Seite gesehen
  • 5 Edelreis eingesetzt und gut verbunden

 

Das Kopulieren mit Gegenzungen

kopulieren

  • 1 Unterlage
  • 2 Edelreis, beide gleich dick
  • 3 Edelreis auf die Unterlage gesetzt, beide müssen genau aufeinander sitzen (Rinde auf Rinde)
  • 4 Veredelungsstelle gut verbunden

 

 

Das Okulieren

okulieren

  • 1 Edelreis mit ausgeschnittenem Auge
  • 2 Geschnittenes Auge (Vorderseite)
  • 3 Geschnittenes Auge (Rückseite)
  • 4 A Wildlingsunterlage mit T-Schnitt
  • 4 B Wildlingsunterlage mit gelöstem T-Schnitt
  • 5 A Eingeschobenes Edelauge
  • 5 B Mit Bast verbundenes Edelauge

 

Das Spaltpropfen

spaltprofen

  • 1 Der unveredelte Ast
  • 2 Pfropfreis
  • 3 Pfropfreis eingesetzt
  • 4 Zwei Reiser auf einem Ast
  • 5 Bastverband, der mit Baumwachs verstrichen wird

 

 

Die Tittelpfropfung

tittelpropfung

  • 1 (A, B, C) Zuschnitt der Reiser
  • 2 Ansicht der Unterlage mit geöffneten Zungen
  • 3 Ansicht der Unterlage von oben
  • 4 Einjähriger Veredelungskopf